Donnerstag, 28. Juli 2011

heraf und seine u20-buben

morgen, in der nacht von freitag auf samstag ist es soweit, die österreichische u20 nationalmannschaft bestreitet ihr erstes spiel bei der u20 wm in kolumbien.

auf sport10.at gibt es aktuell ein interview mit u20-teamchef heraf. und obwohl heraf 8 jahre lang rapidler war, kann ich mich in den letzten jahren mit ihm nicht anfreunden, er wirkt für mich von jahr zu jahr immer unsympathischer - das sport10.at-interview hat dem ganzen die krone aufgesetzt.

auf die frage ob er nach dem tollen turnier 2007 in kanada druck verspürt winkt er ab und spricht von einem anderen termin (?) und einer schwierigeren gruppe als vor vier jahren. auf das thema "extrem junge mannschaft" meint heraf, dass der jahrgang 1991 "nicht gut" sei und österreich die wm-qualifikation ohne die "goldene 92er generation" nie geschafft hätte. eine rückkehr als trainer in die bundesliga schließt er aus, da er nach dem versagen bei pasching und parndorf "die lust verloren hat". vor einigen tagen wurde - ebenfalls auf sport10.at - bekannt, dass sich heraf beim 18jährigen philipp prosenik (spielt ja nur bei einem kleinen dorfklub namens chelsea london) kein einziges mal telefonisch gemeldet hat. meiner meinung nach ein extrem unprofessionelles verhalten.

wie orf.at berichtet muss er auch mit einigen ausfällen rechnen - marco djuricin hat oberschenkelprobleme, andreas weimann knöchelschmerzen, christian klem einen magen-darm-virus und goalie petermann hohes fieber. gut dass wir mit weimann, djuricin und zulj nur drei "echte" stürmer mithaben...

wie auch immer - das erste spiel gegen panama steht vor der türe und wird hoffentlich gewonnen. der orf überträgt in der nacht von freitag auf samstag live ab 00.30 uhr.

Keine Kommentare:

Kommentar posten