Donnerstag, 25. August 2011

österreich und die champions league

österreich und die champions league. das passt ungefähr so gut zusammen wie die wörter österreich und weltmeister. nämlich gar nicht. zumindest wenn es um fußball geht. diese tatsache wurde uns heute abend leider wieder vor augen geführt. der sk sturm graz verlor das rückspiel im cl-playoff gegen den weißrussischen vertreter bate borisov mit 0:2 nach einem 1:1 im hinspiel. meiner meinung nach wäre da - wie so oft wenn es um den österreichischen fußball geht - viel mehr drinnen gewesen. die weißrussen waren zwar ein starker gegner - gleichzeitig jedoch meiner meinung nach einer der schwächsten in den letzten jahren. durch ein dummes weitschußtor und ein noch viel dümmeres kopfballtor nach einem freistoß gibt es auch dieses jahr keinen österreichischen verein in der champions league.

blicken wir ein paar jährchen zurück. um genau zu sein 17 jahre. am 24. august 1994 besiegten die violetten aus salzburg den israelischen verein maccabi haifa vor 16.000 zuschauern in wien durch tore von mladenovic (2) und jurcevic mit 3:1 und fixierten den aufstieg in die champions league gruppenphase. zum ersten mal war ein österreichischer verein dabei. in der gruppe mit ajax amsterdam, ac milan und aek athen schlug sich salzburg sehr gut, kam zu einem sieg und 3 unentschieden. highlight war das spiel im september ´94 gegen den ac milan im guiseppe meazza stadion als salzburg-tormann otto konrad von einer flasche am kopf getroffen wurde. die punkte für den 3:0 sieg von milan wurden den italienern nicht anerkannt.

ein jahr später, in der saison 95/96 bestritt erneut sv salzburg das play-off zur champions-league scheiterte diesmal jedoch an steaua bukarest. während rapid im pokal der pokalsieger für furore sorgte (einzug ins finale) verlor salzburg - nach einem 0:0 im hinspiel im lehener stadion in salzburg - auswärts in bukarest mit 0:1.

1996/1997 schaffte rapid als zweite österreichische mannschaft den einzug in die gruppenphase der champions league. rapid gewann zuerst zuhause im happel-stadion gegen dinamo kiew mit 2:0; im rückspiel entschied rapid die partie sogar mit 4:2 für sich. der jubel war riesig, die auslosung brachte manchester united, juventus turin und den türkischen vertreter fenerbahce istanbul. rapid holte 2 punkte (jeweils 1:1 im heimspiel gegen juventus und fenerbahce), verlor jedoch die restlichen vier partien (u.a. 0:2 im old trafford gegen man utd. und 0:5 im delle alpi gegen juve).

ein jahr später, in der saison 97/98, versuchte sich erneut salzburg - scheiterte jedoch wieder. diesmal gegen sparta prag nachdem man zuhause wieder kein tor erzielen konnte, verloren die violetten auswärts mit 0:3. interessantes detail: vratislav lokvenc erzielte das 2:0 für sparta und besiegelte das aus für salzburg. 8 jahre später, 2005, war lokvenc für den nachfolgeklub red bull salzburg auf torjagd.

in der saison 98/99 war es wieder soweit, der 2jahres-rhytmus konnte fortgesetzt werden. sturm graz schaffte erstmals den einzug in die champions league - ujpest budapest stellte kein hindernis dar und wurde mit 4:0 und 3:2 hinweggefegt. in der gruppenphase warteten mit real madrid, inter mailand und spartak moskau 3 topklubs auf die grazer. sturm bezahlte ordentlich lehrgeld, ergatterte ein mageres pünktchen (0:0 in moskau) und kassierte zwei deutliche niederlagen gegen real madrid - 1:5 und 1:6. immerhin: ivica vastic brachte sturm graz im santiago bernabeu von madrid nach 8 minuten mit 1:0 in führung.

in der saison 1999/2000 hatte österreich die möglichkeit 2 vereine in die cl-quali zu schicken; rapid und sturm durften es probieren. rapid scheiterte leider an galatasaray istanbul (0:3, 0:1), sturm gewann gegen servette genf 2:1 im hinspiel und fixierte somit den aufstieg mit einem 2:2 im rückspiel in genf. sturm war also zum zweiten mal in folge in der gruppenphase. die gruppengegner waren mit manchester united, olympique marseille und croatia zagreb starke und bekannte gegner. sturm holte zwei siege und beendete die gruppenphase auf rang 3 und spielte danach im uefa-cup weiter, wo jedoch gegen den ac parma schluß war (und sturm-goalie schickelgruber´s spitzname "pannen-pepi" seinen ursprung hatte).

ein jahr später, 00/01 sollte sturm jedoch alles besser machen. während tirol gegen valencia scheiterte, machte sturm gegen feyenoord rotterdam alles klar und stand zum dritten mal in folge in der champions league. in der ersten (von zwei) gruppenphase mit den gegnern glasgow rangers, as monaco und galatasaray istanbul wurde sturm trotz zwei 0:5-niederlagen sogar gruppenerster. in der zweiten gruppenphase holte sturm trotz namhafter gegner wie valencia, panathinaikos und abermals manchester united sensationelle 6 punkte, verpasste jedoch den aufstieg. trotzdem konnte ganz fußball-österreich stolz sein!

danach war für eine lange zeit ruhe in der champions league. sowohl der fc tirol (2001/2002 gegen lokomotive moskau; hier wurde das rückspiel in innsbruck wegen eines schiedsrichter-fehlers sogar wiederholt), sturm graz (2002/2003 gegen maccabi haifa), der gak (2002/2003 gegen lokomotive moskau, 2003/2004 gegen ajax amsterdam, 2004/2005 gegen liverpool) und auch die austria (2003/2004 gegen olympique marseille) scheiterten immer wieder bis rapid in der saison 2005/2006 erstmals wieder in die champions league aufstieg. im dritten anlauf wurde die lok aus moskau endlich gestoppt; rapid gewann und wurde in eine gruppe mit bayern münchen, juventus turin und club brügge gelost. rapid verlor leider alle 6 spiele und schied punktelos wieder aus.

2006/2007 scheiterten sowohl die austria (gegen benfica) als auch red bull salzburg (gegen valencia). 07/08 war für salzburg wieder kein einzug in die cl möglich; diesmal war schachtjor donezk der gegner. 2008/2009 scheiterte rapid schon in der qualifikation zum play-off am zypriotischen meister famagusta.

in den letzten beiden jahren versuchte sich abermals red bull salzburg; gegen maccabi haifa und hapoel tel aviv gab es jedoch kein weiterkommen. somit wartet österreich nun schon seit 6 jahren wieder auf einen teilnehmer in der champions league. sturm ist es heute leider nicht gelungen.

94/95 maccabi haifa - sv salzburg (1:2/1:3)
95/96 sv salzburg - steaua bukarest (0:0/0:1)
96/97 rapid - dinamo kiev (2:0/4:2)
97/98 sv salzburg - sparta prag (0:0/0:3)
98/99 sturm graz - ujpest (4:0/3:2)
99/00 rapid - galatasaray (0:3/0:1)
99/00 sturm graz - servette genf (2:1/2:2)
00/01 sturm graz - feyenoord (2:1/1:1)
00/01 fc tirol - valencia (0:0/1:4)
01/02 lok moskau - fc tirol (1:3/0:1/1:0)
02/03 maccabi haifa - sturm graz (2:0/3:3)
02/03 gak - lok moskau (0:2/3:3)
03/04 austria - marseille (0:1/0:0)
03/04 gak - ajax amsterdam (1:1/1:2)
04/05 gak - liverpool (0:2/1:0)
05/06 rapid - lok moskau (1:1/1:0)
06/07 austria - benfica (1:1/0:3)
06/07 rb salzburg - valencia (1:0/0:3)
07/08 rb salzburg - schachtjor donezk (1:0/1:3)
08/09 famagusta - rapid (3:0/1:3)
09/10 rb salzburg - maccabi haifa (1:2/0:3)
10/11 rb salzburg - hapoel tel aviv (2:3/1:1)
11/12 bate borisov - sturm graz (1:1/2:0)

Keine Kommentare:

Kommentar posten